14.04.2016


 

Basketball - Bundesliga

Urteil nach Spiel Berlin gegen Bonn: Drei Spieler gesperrt

Frankfurt/Main (dpa) - Die Basketball Bundesliga hat nach den spektakulären Vorkommnissen beim Spiel zwischen ALBA Berlin und den Telekom Baskets Bonn milde Strafen ausgesprochen.

Die beiden Berliner Spieler Kresimir Loncar und Will Cherry sowie der Bonner Sean Marshall wurden wegen einer «Tätlichkeit in einem minderschweren Fall» jeweils zu einem Spiel Sperre und einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt, teilte die BBL mit. Insgesamt waren während der Partie am vergangenen Samstag sieben Spieler disqualifiziert worden. Die Bonner Profis Tadas Klimavicius, Florian Koch, Rotnei Clarke und Eugene Lawrence bekamen für das unerlaubte «Betreten des Spielfelds» aber keine Sperre aufgebrummt.



Soziale Netzwerke

Werde uns Fan

Werde Fan und habe die Chance ein tolles Apple iPhone 6s Plus 128GB zu gewinnen.
Das Handy wird unter den ersten 5000 Fans verlost.

Anzeige

Unser Partner




Top5 Sportwetten Bonus Vergleich - Auch für Bestandskunden

Sport-Lexikon

Bundesliga, Basketball

In der Basketball Bundesliga spielen die besten deutschen Basketball-Teams. Sie kämpfen um den deutschen Meistertitel. In der Basketball-Bundesliga treten seit der Saison 2006/2007 18 Mannschaften gegeneinander an. Zusätzlich gibt es eine 2. Liga. Eine ...


mehr

Sport-TV-Programm

Der Sportprogramm-Guide wird präsentiert von DAS TV PROGRAMM

Was sonst noch so läuft, finden Sie auf Das TV Programm www.das-tv-programm.de

zum Sport-Tv-Programm